Danksagung

Sigi's 1. Fuck MS Event war ein riesen Erfolg. Es rockten rund 400 Besucher den Abend. «Harte Töne im Kampf gegen Multiple Sklerose» darf mit Freude verkünden, dass eine Spendensumme von Fr. 8000.– zusammen gekommen ist, die der Schweizerischen MS Gesellschaft gespendet wird.

Ich bedanke mich von ganzem Herzen bei allen Bands, die das Haus rockten, allen Helferinnen und Helfern, allen Sponsoren und Beteiligten, die für einen super gelungenen Abend gesorgt haben!

Danke, Cherz und Fuck MS

unterschrift-sigi

Event-News

Die Originalbilder werden am Event versteigert

Die von Abdul Rehmtulla gezeichneten drei Originalbilder: Skelett-Guitar, Skelett-Rollstuhl und  Skelett-Stehend werden am Event versteigert. Die Auktion wird den ganzen Abend andauern und nach der letzten Band wird der Erlös, der Bilder bekannt gegeben. Der Erlös  kommt zu 50% dem Künstler  und 50% der Spende zu Gute.

Die Originalbilder hängen bei Interesse im Ladenlokal mit Atelier an der Bahnhofstrasse 14 in 8854 Siebnen. Öffnungszeiten: Dienstag und Freitag 10:00 bis 18:00 Uhr.

guitar

Skelett-Guitar 30cm x 40cm
Skelett sitzend auf Verstärker mit Gitarre und zeigendem Fuckfinger ab 150.- CHF Rahmen: Knochen ausgeschnitten aus farbigem Papier durch Abdul Rehmtulla.

rollstuhl

Skelett-Rollstuhl 30cm x 40cm
Frauenskelett im Rollstuhl sitzend und zeigendem Fuckfinger ab 150.- CHF Ramen: Knochen ausgeschnitten aus farbigem Papier durch Sigi.

stehend

Skelett-Stehend 30cm x 40cm
Skelett-Stehend mit Gehstock und zeigendem Fuckfinger ab 200.- CHF Rahmen: Knochen ausgeschnitten aus farbigem Papier durch Abdul Rehmtulla und Sigi.

Bestätigung der Schweizerischen MS Gesellschaft

Frau Nadine Giunchi der schweizerischen MS Gesellschaft hat mir bestätigt dass, sie mit einem Info-Stand und mindestens einer Person, am Event anwesend sein wird.

logo_ms-gesellschaft

Live-Videoübertragung

Es wird am Sigi's 1.Fuck MS Event "harte töne im kampf gegen MS" eine Videoübertragung vom Konzert dass im District28 stattfindet, auf die Leinwand des benachbarten Club der MC Ramblers geben.

Ermöglicht wird die Übertragung durch:

logo-starsound

Sigi‘s Fuck MS Event

District 28 – 01.10.2016

Harte Töne im Kampf gegen MS ist ein Erstversuch ein Benefizkonzert auf die Beine zu Stellen. Es spielen Bands, die Sigi aus seiner 15-jähriger aktiven Zeit als Bassist bei Pigskin oder als Produzent des Thunderfart-Tonstudios kennenlernte und die bereit sind an diesem Benefiz-Konzert zu spielen.

Die Veranstaltung

Der Zweck dieser Veranstaltung ist es Spenden für die MS Forschung zu sammeln. Sigi hatte die Idee eines Benefiz-Events, weil er selber von der Krankheit Multiple Sklerose betroffen ist. An diesem Anlass wird es zudem Informationsmöglichkeiten über die Krankheit Multiple Sklerose geben.

Es wird wird ein Anlass für Betroffene sowie Nicht-Betroffene sein! Ganz nach dem Motto: "Harte Töne im Kampf gegen MS".
Sigi und das District28 freuen sich auf ein zahlreiches Erscheinen.

Multiple Sklerose (MS): die Fakten

MS kann jede und jeden treffen. Mehr als 10'000 Menschen sind in der Schweiz von der chronischen und unheilbaren Krankheit des Zentralnervensystems betroffen. Jeden Tag erhält eine Person die Diagnose. Die genaue Ursache von MS ist trotz intensiver Forschung nach wie vor nicht bekannt.

Die "typische" MS gibt es nicht: Es sind milde wie auch sehr schwere Verlaufe möglich. Vielfältige Symptome wie beispielsweise Seh- und Gleichgewichtsstörungen, Lähmungen, Schmerzen sowie Blasen- und Darmstörungen können einzeln oder in Kombination auftreten. Daneben sind grosse Müdigkeit und Konzentrationsschwierigkeiten häufige Leiden. Betroffene und ihre Familien müssen sich immer wieder mit neuen Situationen auseinandersetzen und werden dadurch stark belastet.

Spendenzweck

Der Spendenerlös des Sigi's Fuck MS Event "harte töne im kampf gegen MS" wird der Schweizerische Multiple Sklerose Gesellschaft gespendet. Die Schweizerische MS-Gesellschaft finanziert eine Vielzahl von verschiedensten Unterstützungs- und Entlastungsangeboten in der ganzen Schweiz. Von Sozialberatung über Seminare, Freizeitaktivitäten bis hin zu Gruppenaufenthalten für schwer MS-Betroffene. Das Angebot richtet sich an Betroffene, Angehörige, Fachpersonen, Freiwillige und Interessierte. Die MS-Gesellschaft unterstützt zudem wichtige Forschungsprojekte.

Sigi's Fuck MS Event wird unterstützt von:

logo_ms-gesellschaft

Logo-Pro-Infrimis

Line-Up

Sigi's 1. Fuck MS Event "harte töne im kampf gegen MS" kann bei der Erstdurchführung ein super Line-Up der Schweizer Metal-, Rock-, Hardcore und Punkszene vorweisen. Es geben folgende Bands 30 Minuten ihr Bestes!

17:30 – 18:00 Parusie
Parusie

Parusie wurde im Herbst 1993 von M. Kümin, D. Forrer und D. Basic gegründet. Im Frühjahr 1994 stiesen H. Furrer und R. Bruhin dazu.

Nach einigen Konzerten ging Parusie 1995 ins Studio und nahmen ihr erstes Album „IN SILENCE“ auf.

Anfang 1996 löste sich Parusie auf.

Im Sommer 1996 gründete M. Kümin, R. Bachmann und D. Forrer die Band Pigskin, die M. Kümin anfangs 2001 verlies und M. Kümin seine aktive Musikkariere beendete.

2007 war der erste versuch Parusie wieder ins Leben zu rufen, der versuch scheiterte.

2012 startet M. Kümin und A. Kriech erneut das Projekt Parusie.

2013 kam F. Häberli als Drumer ins Projekt. F. Häberli der noch in der death metal Band Hyperium sielte stiess fest zu Parusie im 2014.

Im März 2015 kam Sänger N. Bleiker zu Parusie als Frontmann.

Im Oktober 2015 kamen die ersten live Konzerte.

Ende 2015 verliess A. Kriech die Band und N. Bleiker übernimmt den Bass.

2016 ist Parusie als trio unterwegs mit
Bleiker (Bass, Vocals)
Kümin (Guitar)
F. Häberli (Drums)

logo_Parusie

18:15 – 18:45 Opel-Gang
Opel-Gang

Es war im Jahr 1993 und die sprichwörtliche Bieridee im Sinne des Wortes als sich fünf damals noch junge Punks vom Lande es sich zur Aufgabe machten, die Welt mit herrlicher Musik und schönen Worten auf die Missstände und Ungerechtigkeiten der damaligen Zeit aufmerksam zu machen.

Die Zuteilung der Instrumente basierte auf dem Zufallsprinzip und nach dem Motto „wer nichts sagt zur rechten Zeit – der muss nehmen was übrigbleibt“. Als frisch zur Fahrtüchtigkeit erklärte Mitglieder des Strassenverkehrs und hauptsächlich mit fahrbaren Untersätzen der Marke mit Kreis und Blitz unterwegs, war die Namensgebung schnell gefunden. Dass die Toten Hosen ein gleichlautendes Lied im Repertoire hatten, war selbstverständlich reiner Zufall.

Nach dem Kauf der Instrumente und ein paar Proben in einem elterlichen Estrich, fühlten sich die Jungspunde reif genug, in einen eigenen Bandraum zu ziehen. Es folgte ein Wechsel an der Leadgitarre und die heutige Formation war geboren. Die fünf steigerten sich dadurch mit viel Hingabe und gutem Willen in der musikalischen Skala von Level 1 auf Level 2.

Motiviert vom bierseligem Applaus ihrer Gäste im Bandraum folgten bald die ersten Konzerte in der heimischen Umgebung. Als das aus unerfindlichen Gründen dann nicht mehr so erwünscht war, zogen sich ihre Kreise auch in andere Kantone und zum Abschluss gar ins nahe Ausland.

Nach drei kurzen aber intensiven Jahren trennten sich die fünf 1995 musikalisch – blieben jedoch weiterhin in freundschaftlichem Kontakt.

Genau zwanzig Jahre später sind die fünf nun nicht mehr ganz so jungen Punks mittlerweile in der Midlife-Crisis angekommen und fanden den Gedanken ihre Jugend wieder aufleben zu lassen eine der besten Bierideen des neuen Jahrtausend. Die Wiedergeburt des alten Punk-Rocks im neuen Zeitalter läutete die Opel-Gang mit einem Revival-Konzert im Mai 2015 ein.

Nach diesem Konzert war für die älteren Herren klar, dass dies noch nicht das Ende ihrer neu gefundenen Jugend gewesen sein kann und so proben und spielen sie weiter, damit die Welt noch länger ihrer herrlicher Musik und schönen Worten lauschen kann.

logo_opelgang

19:00 – 19:30 Grady Twins
grady-twins

"....two little girls about 8 and 10 decided one day to start their own band.
Inspired by their freaky but also beautiful environment, a snowed-in hotel with a haunted history and splendid view to the Rockies, they wrote some creepy songs to scare away the arriving guests....

logo_Grady-Twins

19:45 – 20:15 A Dogs Revenge
a-dogs-revenge

Seit 2008 stehen die fünf Jungs aus Glarus für melodiösen Hardcore-Punk  mit wütender, kritischer Message. Nach der Selbstveröffentlichung ihres Debut-Albums im Jahr 2014 und Gigs in der ganzen Schweiz und Deutschland, kommen sie im 2016 nun mit ihrer neuen EP und ordentlich neuem Live-Material daher!

logo_a-dogs-revenge

20:30 – 21:00 Crypt
Crypt-2016

CRYPT aus Lachen SZ, gegründet 2001 durch Michael Böni (Gitarre), Beni Ziegler (Gitarre) und Yamato Adachi (Drum) brachte die Bühne zum erstenmal im Mai 2004 im Fismo in Einsiedeln mit schnellem Thrash Metal zum Beben. Ein Jahr später wurde im Schwanen Pfäffikon die neue stetige Besetzung mit Branimir Kozic am Bass und Rolf „Jimmy“ Waldmeier am Mik präsentiert, die zahlreiche Konzerte und 2007 die CD „The Skull EP“ hervorbrachte.

Im Jahr 2010 kehrte dann die Stille in Lachen ein, da Beni und Jimmy in die Stoner Rock City Winterthur zogen und Yami des Trommelns müde geworden war. Zum Glück hielten Böni und Branco die Fahne - und die Bierbüchse – hoch, und kehren nun nach sechs Jahren mit diversen Besetzungswechseln wieder in alter Stärke und mit neuen Songs auf die Bühne zurück.

Mit Roger Feusi seit 2013 (Gitarre - ex. Hyperium); Adrin Fuhrer seit 2015 (Drums - ex. Parusie, Requiem, Megora) und Mike Slain seit 2016 (Vocals - ex. Cruszt) sind drei neue erfahrene Männer an Bord die bereit sind so richtig loszufeuern. CRYPT, schon immer ein Garant für virtuose Drums und sägende Thrash Gitarren, greift im Jahr 2016 nun gehörig in die Death Metal Kiste und macht auch vor Black Metal Intermezzos nicht halt. Natürlich werden im zweiten Frühling die alten Songs nicht vergessen, die jetzt allerdings spürbar deftiger daherkommen.

Cryptlogo

21:15 – 21:45 Vale Tudo
Vale-Tudo

Seit 2006 bespielen Vale Tudo die Bühnen dieser Welt. Die Truppe aus Zürich steht für soliden, direkten Hardcore, für schweisstreibende Live-Shows und vor allem für viel Spass sowie gute Laune. Mit 2 EPs, zwei Longplayern und einer Split CD hat die Band ihre Musik zwar bereits auf fünf Releases gebannt, in der Szene haben sich Vale Tudo aber besonders durch ihre Live-Auftritte einen Namen gemacht. Wenig überraschend kamen in den letzten zehn Jahren weit über 150 Shows sowie diverse Festivals zusammen, u.a. mit klingenden Namen wie Madball, Terror, Soulfly oder Born from Pain und weiteren. Den Fans und Vale Tudo selbst unvergessen bleiben sicherlich auch die Auftritte am Open Air Gränichen, bei dem 2014 sogar der Besucherrekord im Zelt aufgestellt wurde, sowie die Tourneen durch Marokko und Kuba. Wenn Vale Tudo in ihrem Jubiläumsjahr mit ihrem neuem Longplayer wieder unterwegs sind, darf man sich ohne Zweifel auf haufenweise schweisstreibende Live-Shows freuen. Denn wer Vale Tudo auch nur ein wenig kennt, der weiss, das 10-jährige Bestehen muss gebührend gefeiert werden.

logo_vale-tudo

22:00 – 22:30 REQUIEM
requiem

Swiss Death-Metal band REQUIEM was founded in 1997 by Phil Klauser (Guitars), Ralph Inderbitzin (Guitars) and Roger Kradolfer (Drums).

In the beginning of 1998 Michi Kuster (Vocals/Bass) from Swiss Black-Metal band MOONFOG joined the line-up. With this new line-up they recorded a demo-CD called «Prophecies Of A Dark Millennium» at a friend's home-studio. This album has never been released, they've only made some copies for promotion. REQUIEM's first shows started during that year.

In early 1999 REQUIEM replaced former drummer Roger Kradolfer with Adi Fuhrer (former drummer of Swiss bands CORRUPTION and MEGORA) and started writing new blasting songs. The typical REQUIEM style was born back then.

During the years 1999 to 2001, REQUIEM played a lot of shows and some small tours in Europe. Organized and booked by themselves.

In the middle of January 2001, REQUIEM recorded a 5-song mini-CD called «Nameless Grave» at the Dynamo Studio, Zurich, which was released in March 2001 through Fastbeast Entertainment (CH).

After playing a lot of gigs and festivals in Europe and signing a deal with Revenge Productions (GER) in February 2002, REQUIEM decided to record their first full-length CD, called «Formed At Birth». Meanwhile drummer Adi Fuhrer was replaced by Reto Crola from Swiss Death-Metal machine PUNISH.

In January 2003, REQUIEM recorded «Formed At Birth» at the Dynamo Studio in Zurich again and released the CD in March 2003 through Revenge Productions (GER). They played a lot of shows and festivals in Europe and were proud to support legendary band MESSIAH at their reunion show «Reanimation 2003» at Abart Music Club in Zurich. End of 2003, Reto had to take a break due to his job and other projects. As a result of that, former member Adi Fuhrer was back in REQUIEM as a session drummer. Additionally they were accompanied by former MESSIAH bass player Patrick Herrsche. That decision allows Michi Kuster to concentrate only on vocals and to create more various and diverse vocal arrangements.

The year 2004 started as a great year: REQUIEM played at the Fuck The Commerce Festival (GER), the Obscene Extreme Festival (CZ) and had a great tour with BENEDICTION, MASTER and DIVINE EMPIRE through Switzerland, Austria and Germany. Due to health problems of bass player Patrick Herrsche, bass player Ralf Winzer Garcia from German Thrash-Metal band UPPERCUT took over the place in November 2004 for the recording sessions of the new CD and further shows in 2005.

In early 2005, they recorded a new full-length effort «Government Denies Knowledge». This production was mixed and mastered by Canadian masterminds Jean-Francois Dagenais from KATAKLYSM and Bernard Belley. Many record labels showed interest in releasing «Government Denies Knowledge». Finally, they signed a contract with the German label Massacre Records. REQUIEM hit the road in September 2005 as support for US Death-Metal veterans VITAL REMAINS on their European tour, playing in eight different countries.

The full length CD «Government Denies Knowledge» was released on January, 27th 2006. After the release and fantastic reviews in magazines and fanzines all over the world the band went on the road again as support of Swedish Death-Metal institution DISMEMBER, playing 14 shows in Italy, Austria, Germany, Switzerland and the Netherlands.

During December 2006, REQUIEM recorded the new album «Premier Killing League» with producer Andy Classen at Stage One Studio (GER). The release date was March, 23rd 2007. Again on Massacre Records (GER). «Premier Killing League» was supported by a severe live attack leading the band throughout Europe. In the meantime second guitar player Ralf Inderbitzin left the band due to personal reasons. REQUIEM continued as a four piece and played some festivals in summer 2007. Another tour followed in June 2007 supporting VADER and BELPHEGOR throughout the UK and the Netherlands. On August 25th 2007, REQUIEM shot their first video clip for the title song of their new record «Premier Killing League». The video was introduced to the audience on youtube.com, myspace.com and several other online platforms. In addition it had a TV appearance broadcast on Swiss national television (SF2) in March 2008. Shortly after that REQUIEM began with writing and arrangements for a complete new record.

In September 2008 a scheduled European tour supporting EXTREME NOISE TERROR was cancelled due to several problems within the organization. Instead of that REQUIEM went on tour with Florida Death-Metal band LOWBROW throughout many European countries. December 2008 marked the second time with producer Andy Classen for the recordings of their forthcoming album «Infiltrate... Obliterate... Dominate...» at Stage One Studio (GER). After the post production of the new record REQUIEM went on a full European tour co-headlining with the Porn-Grind band LIVIDITY.

Shortly after that tour and followed by long proceedings with different labels worldwide REQUIEM finally signed a new deal with German based label Twilight in May 2009. New CD «Infiltrate... Obliterate... Dominate...» will hit the stores on July, 31st 2009 followed by massive live and media promotion. In addition two new video clips will be published prior to the release containing live shots and spectacular views of a real salt-mine. New tours, single and festival shows for the upcoming months and the next year are currently planned.

February 2010: After 13 years vocalist Michi Kuster has decided to leave the band due to family reasons. It's not possible for him anymore to take part of the busy band schedule. REQUIEM made the decision to continue as a three- piece band from now on. New line-up: Phil Klauser (Guitars), Ralf Winzer Garcia (Vocals/Bass) and Reto Crola (Drums). REQUIEM will re-enter Stage One Studio in Borgentreich, Germany, in December 2010 with producer Andy Classen to start recording the new album titled «Within Darkened Disorder».

The album «Within Darkened Disorder» was released on May, 6th 2011 through the label Twilight again. REQUIEM played a lot of club shows and prepared themselves for a co-headlining tour with Demonical (SWE) in January 2012.

January 2012 REQUIEM started the Death to All Tour with DEMONICAL, TORMENTION and ERUPDEAD. The tour was disastrous – all bands were forced to cancel the last 3 Shows of the tour due the financial situation of the tour agency. Summer 2012 Ralf Winzer Garcia left REQUIEM. For him it was the right time to pursue a new path both musically and personally, but the band will continue to move on of course with a new 5 member lineup. REQUIEM also inked a new deal with MDD Records (GER) to release as the first step the latest album «Within Darkened Disorder» in autumn again – that's because our old label Twilight went bankrupt at the beginning of 2012. We also gave the album to Andy Classen again for a great remastering of it.

Be prepared for the 15th year of PREMIER DEATH METAL made by REQUIEM.

logo_requiem

22:45 – 23:15 Tempesta
Tempesta

Lang, lang ist’s her.

Die Erfolgsgeschichte von TEMPESTA – sie waren u.a. schon Supporting Act von ZZ Top oder Billy Idol, haben zwei Europatouren und eine Amerikatour absolviert, sowie unzählige Konzerte in der Schweiz gespielt – hat 1994 begonnen. Durch die außergewöhnlich hohe Konstanz in der Bandbesetzung wurde die Qualität rasch gesteigert – parallel dazu aber auch die Ansprüche an das eigene Schaffen immer noch weiter erhöht. Gut so. Als Ergebnis dieser Entwicklung zählen sie schon seit langen Jahren zu den allerbesten Hardrock-Bands unseres Landes – bei Live-Auftritten wie auf Tonträgern.

Eine gelungene Fusion ist im Song «Drag You Down» verewigt. Energiegeladener Rock-Gesang trifft hier auf Schwyzer- Mundart-Rap.

Als Gast von TEMPESTA ist der Rapper J.K. alias Manuel Burkart (Cabaret Divertimento) mit dabei.

Er hat aus purer Begeisterung die Band schon mehrfach als zusätzlicher Gitarrist auf der Bühne begleitet

Im neuen Album «Roller Coaster» fassen TEMPESTA jetzt die Erfahrungen aus diesen zwanzig Jahren zusammen und versprechen, damit «so viel Tempesta wie noch nie» auf einer CD zu veröffentlichen.

logo_tempesta

23:30 – 00:00 Gurd
gurd

1994

GurD entstand 1994 aus der Asche der schweizer Power-Thrash-Legende Poltergeist. Stilistisch entschieden sich GurD für einen Richtungswechsel und gingen ab hier einen moderneren und roheren Weg. Es dauerte nicht lange, bis Major Records auf den talentierten Vierer aufmerksam wurde und die Band ihr selbstbetiteltes Debut aufnahm, das 1995 erschien und von Medien sowie Publikum hochgelobt wurde.

1995-1998

Ausgedehnte Touren und schnelle Produktionen wurden bald zum Synonym für GurD. Nach "GurD" wurde "Addicted" aufgenommen und ebenfalls Ende 1995 released, gefolgt von Touren mit Bands wie den Spudmonsters, Schweisser, Life Of Agony, Stuck Mojo, Pro-Pain und Such A Surge. Das Highlight dieser arbeitsintensiven Phase war definitv der Auftritt beim Dynamo Open Air (1996), als die Band sich vor 20'000 wild feiernden Leuten unter Beweis stellen konnte. Dieser grandiose Feldzug führte zu einem Deal mit Century Media, bei denen GurD bis 1998 drei weitere Alben veröffentlichten; "D-Fect" plus "D-Fect - The Remixes" und "Down The Drain", aufgenommen in Thomas Skogsbergs Sunlight Studio in Stockholm. Nach einer weiteren Europatour mit Pro-Pain entschieden sich Marek, Tobi und Phil aufgrund "musikalischer Differenzen" die Band zu einem sehr erfolgreichen Zeitpunkt zu verlassen, so dass V.O. als einziger übrig blieb. Allerdings dauerte es nicht lange, bis er auf der Suche nach neuen Musikern in Bern fündig wurde: Andrej (bass) und Spring (guitar), die vorher bei den Swamp Terrorists spielten und Tschibu, den Ex-Drummer der Band Jerk. Da die drei schon seit einiger Zeit zusammen jammten, bildete sich schnell ein passender und tighter Vierer. .

1999- 2001

Um das neue Lineup und die Performance zu festigen, spielten GurD einige Konzerte in der Schweiz, um dann das Demo zum nächsten Album "Bedlam" aufzunehmen. Es stellte sich heraus, dass dieses das härteste und kraftvollste Material wurde, was GurD bis dato geschrieben hatte; technischer und thrash-orientierter, aber trotzdem eingängig und groovig wie man es von ihnen kannte. Das komplette Album wurde im August 2000 veröffentlicht. Das Jahr darauf war vollgepackt mit Clubshows in der Schweiz und Deutschland, gekrönt von Auftritten beim With Full Force Festival und den Metal Dayz in der Schweiz. Diese erfolgreiche Phase wurde leider vom Ende des Century Media Deals überschattet. Als Konsequenz nahmen GurD ein neues Demo in Eigenregie auf, dazu einen Video-Clip zum Track "Rule The Pit", der vom Berner Irren- und Stuntverein Evilproduction produziert wurde. Traurigerweise musste Andrej Ende des Jahres dann die Band aus gesundheitlichen Gründen verlassen.

2002

Ein Ersatz war schnell in den eigenen Reihen gefunden. Franky, GurDs Liveengineer und Ex- Basser von Umount, übernahm die freie Stelle. Als vormaliges Crewmitglied wurde er schnell als neuer GurDer integriert und konnte seine Qualitäten bald bei zahlreichen Shows in der Schweiz, beim Summerbreeze Open Air und einigen Benefiz-Festivals (Fuck the Flut, In Union We Stand) in Deutschland zeigen.

2003

Der neue Deal mit Diehard Music war ein guter Start ins neue Jahr. Das Album "Encounter" wurde im hauseigenen Little Creek Studio (Destruction, Fear My Thoughts, Pigskin) in Eigenregie produziert und lief gut hören, dass GurD ihren Weg des old school thrash, gemixt mit dennoch modernem und groovigen Sound, weiterverfolgten. Im Juni gingen die Vier auf eine Mini- Tour in D mit I-Trip, Nu Metal-Hopefulls aus Stuttgart, spielten weitere Clubshows und Festivals in der Schweiz und Südtirol und holten dann aus zum Rundumschlag an den Metal Dayz in Pratteln, Schweiz.

2004

Im Jahr 10 nach der Bandgründung wurde eine ganz spezielle Show im heimischen Z7 in Angriff genommen. Um das 10jährige Jubiläum auch gebührend zu feiern, wurden sämtliche Ex-Mitglieder zur Show geladen & das Ganze wurde für einen späteren Release auf CD/DVD mitgeschnitten. Neu hat GurD mit Dragon Productions/All Access eine neue Booking Agency und daraus resultierten div. Festivals & Shows für den Sommer 2004. GurD sind immer eine gute Wahl wenn man auf eine mächtige, groovende und energiegeladene Liveperformance erster Güte Wert legt! Gitarrist Spring entscheidet sich leider aus familiären Gründen, die Band per Ende Jahr zu verlassen.

2005

Neuzugang Pat bringt frisches Blut in die Band und nach einigen Shows ist kar, GurD sind zurück und lärmen stärker als jemals zuvor! Auch das langersehnte CD/DVD Jubiläumspackage 10 Years Of Addiction wurde durch N-Gage Records auf die bangfreudige Anhängerschaft losgelassen. Den Livetechnischen Höhepunkt markierte das Basler JKF, wo die Jungs vor 4000 Maniacs die Bühnenbretter massakrierten. Gegen Ende des Jahres begann man an neuem Material zu arbeiten.

2006

Ein neuer weltweiter Plattenvertrag wurde mit der Hamburger Firma Dockyard 1 abgeschlossen & das neue Meisterwerk BANG! erblickte das Licht der Welt. Nach einer kleinen Mini-Tour durch Süd-Deutschland zusammen mit Te-Deum & Re-Spawn Inc. markierte der neuerliche Auftritt an den Metal Dayz ein weiteres Highlight des Jahres.

2007

Im April/Mai tourten GurD endlich wieder zusammen mit ihren langjährigen Kumpels von Pro-Pain quer durch Europa. Ausserdem wurde mit Steve Diener von der befreundeten Band Palmer ein Video-Clip zu Ihrer Hymne BANG! gedreht.

2008

Neben zahlreichen Clubshows und Open Airs wurde an einem neuen Studioalbum mit dem Titel 'Your DruG Of Choice' gearbeitet, welches im Oktober 2008 endgültig fertig wurde. GurD klingen mit YDOC frisch und abwechslungsreich wie nie zuvor. Zahlreiche befreundete Gastmusiker wie Schmier (Destruction), Freddy Rotter (Zatokrev), Mark Elliott (The Force) und Tommy B. (Ex GurD, jetzt Undergod) sind auf dem Album zu hören.

2009

Das Album Your Drug Of Choice wurde im Januar 2009 über LC Records weltweit veröffentlicht. Zum neuen Album wurde erneut ausgiebig mit den Kumpels der New York Hardcore Urgesteine Pro-Pain quer durch Europa getourt. 2009 markierte zudem das 15 jährige Bandjubiläum von GurD, zu welchem eine grosse Geburtstagsparty im Z7 in CH-Pratteln stieg. Fans aus ganz Europa waren mit dabei. Ende des Jahres entschliest sich Drummer Tschibu aus familiärem Grund die Band nach 10 Jahren zu verlassen. Er ist neben seiner Combo The Order weiterhin mit einigen GurD Mitgliedern als neuer Drummer in der Band Pulver zu hören.

2010

Als neuen Schlagzeuger konnte Steve Karrer (Mirto Massaker, ex Messiah, ex Aka Profound, ex Pulver) verpflichtet werden. Nach dem die Band nach einigen Shows auf einander eingespielt war begann man Mitte des Jahre mit dem Schreiben neuer Songs. Schnell stellte sich heraus dass mit neuem Drummer auch der Sound von GurD noch Thrash-lastiger und schneller wurde.

2011

Anfang des Jahres begann man im Little-Creek Studio mit den Recordings zum neue Album Never-Fail. Das mit Abstand schnellste Album welches die Band je einspielte. Ein alles vernichtender Thrash-Hammer mit welchem schnell eine neue Plattenfirma als Partner gefunden wurde. Am 28. Oktober 2011 wird Never Fail über NoiseArt Records veröffentlicht. Mit Rock the Nation wurde zudem eine neue Bookingagentur gefunden über welche pünktlich zum Release des neuen Albums eine ausgedehnte Europatour, Neckbreakers Ball IV, startet.

2012-2013

Spielte GurD neben vielen Konzerten auch auf der Metal-Fest Tour. Es folgten support Shows mit Bands wie Testament, Prong, Soulfly, Coroner.

2014

Das 20 Jährige Jubiläum der Band steht an! Es ist hierzu ein neues nackenbrechendes Album in Arbeit sowie eine Jubiläums-Show wo exlusiv einige Ex-Bandmitglieder auf der Bühne zu sehen sein werden.

logo_gurd

00:15 – 00:45 EXPENZER
expenzer

EXPENZER - frisches Urgestein mit charakteristischer Note! Entstanden aus der Asche Pigskin's machten sich die verbliebenen Jungens noch im Frühling 2014 gleich ans Werk; neuer Sänger, neuer Name - EXPENZER kroch ans Licht!

Die gute alte Härte mit kleinen musikalischen Sahnehäubchen und dazu die unbändige Spielfreude bei Liveauftritten machen EXPENZER zum all-inclusive-Erlebnis

logo_expenzer

01:00 – 01:30 SARZ
sarz-band

SARZ spielt an Sigis Fuck MS Event einmalig wieder in der originalen Gründungsbesetzung.

SARZ wurde 2006 gegründet und setzte sich aus Schul- und Freizeitbekanntschaften zusammen. Fünf Jungs entschieden sich dazu, den musikalischen Werdegang gemeinsam zu beschreiten.  Yanick Vogel am Gesang, This Camenzind an der Gitarre, Ruedi Kälin am Bass, Roman Herrmann am Keyboard und Markus Von Euw am Schlagzeug verschrieben sich dem Rock`n`Roll. Sie sammelten zusammen erste Live-Erfahrungen und nahmen 2007 am BandX Contest teil. Die Bemühungen zahlten sich aus, der Sieger hiess SARZ.

Im Sommer 2008 begab sich SARZ in die Dream Sound Studios, um die Aufnahmen für Cock Rock Army, die erste Single, ins Trockene zu bringen. Kurz nach der Veröffentlichung verliess Ruedi die Band. Darauf stiess Severin Bruhin als neuer Bassist zu SARZ. Mit Roman Dobler spielte erstmals ein Rhythmus Gitarrist in der Band. Er wurde später von Manuel Sturm ersetzt.

Im Herbst 2010 folgte ein absolutes Highlight der Bandgeschichte: SARZ & Symphony. Für dieses Projekt arrangierte Bassist Severin Bruhin die Songs für das Sinfonieorchester Ausserschwyz. Die beiden ausverkauften Konzerte wurden zum Grosserfolg.

Im Jahr 2011 begannen die Aufnahmen zum Debütalbum „Rock N Roll Kills". Matthias Hillebrand (Phat Media Studio) entpuppte sich als der ideale Mann hinter dem Mischpult, so brachte er frischen Wind in das Songwriting der Band.

Markus von Euw entschied sich, die Band zu verlassen. SARZ suchte einen neuen Drummer. Für die Aufnahmesessions konnte mit Mylious Johnson (Pink, Jovanotti, Tiziano Ferro) ein weltklasse Schlagzeuger gewonnen werden. Bei Livekonzerten nahm von da an Marcel Lienert hinter den Drums Platz. Während die Aufnahmen immer deutlicher Gestalt annahmen, nahm SARZ am wichtigsten nationalen Bandcontest „MyCokemusic Soundcheck" teil. Nach mehreren Votingrunden und zwei Livekonzerten (u.a. am Open Air Gampel) standen SARZ im Final und erreichten schliesslich den sensationellen dritten Platz.

Während die Jahre 2012-2015 voll und ganz den Aufnahmen fürs Debütalbum gewidmet wurde, veröffentlichte SARZ den Soundtrack zum Buch 'Das Verlorene Dorf' von Rahel Hefti. Die innovative Idee der Autorin, ein Buch mit einem Song zu verbinden, löste zahlreiche begeisterte Reaktionen aus.

In der Zwischenzeit drehte sich das Besetzungskarussell weiter. Mit Patrick Bürli am Schlagzeug und dem Original-Bassisten Ruedi Kälin stimmt die Chemie unter den Musikern besser als je zuvor.

2016 tut sich einiges bei SARZ, mit neuem Namen und neuem Konzept soll nun endlich das langersehnte Debütalbum erscheinen.

logo_sarz

Sponsoren

Sigi's 1.Fuck MS Event "harte töne im kampf gegen MS" wird  durch folgende Firmen gesponsert.
Sponsoringanfragen bitte per Email an info@sigis-fuck-ms-event.ch

sponsor-kuehne

szkb

Acoutron

GSB

Jsabelle

Sedamm-music-store

Laila-KopieIII

ammann-neu

bahnhof-therapie-siebnen

bahnhof-therapie-pfaeffikon

Contact

Sigi möchte sich bei allen herzlichst bedanken, für die freiwilligen Spenden, sowie allen Sponsoren und freiwilligen Helfern die es ermöglichen diesen Event SIGI's 1. FUCK MS "harte töne im kampf gegen MS" durchzuführen. Vielen Dank!!!

Location

Sie finden die Bar District 28 in der alten Fabrik. Für die Anreise mit dem Auto stehen ca. 30 Kundenparkplätze zur Verfügung. Für die Anreise mit den ÖV nehmen Sie den Bus 552 oder 524 bis zur Haltestelle Siebnen Stegweg.

District 28, Bar- und Music-Club, Fabrikstrasse 28, 8854 Siebnen

logo-district28

Freiwillige Spenden

Sigi's 1. Fuck MS Event "harte töne im kampf gegen MS" ist um jede freiwillige Spende froh!

Kontoangaben
Kontonummer: 747265-7496
Bezeichnung: SIGI's FUCK MS EVENT
Kennwort: Freiwillige Spende
Inhaber: Nötzli Patrick
IBAN: CH54 0077 7007 4726 5749 6

info@sigis-fuck-ms-event.ch